LOGO FKG
Frankfurt in Grün
LOGO FKG LOGO FKG

I. Zweck der Gesellschaft LOGO FKG

§ 1 Die seit dem Jahre 1857 unter dem Namen “Künstlergesellschaft e.V. gegr. 1857“ bestehende Gesellschaft bezweckt die Förderung und Pflege der bildenden Künste. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und hat durch Eintragung in das Vereinsregister Rechtsfähigkeit erlangt. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Veranstaltung von Ausstellungen, Vorträgen und Diskussionen.

§ 2 Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch verhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

II. Geschäftsjahr

§ 3 Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

III. Mitglieder

§ 4 Die Gesellschaft hat ordentliche und außerordentliche Mitglieder.

§ 5 Als ordentliche Mitglieder können alle Kunstschaffenden der Bildenden Künste aufgenommen werden, die hier oder in der Umgebung ansässig sind.

§ 6 Kunstfreunde können als außerordentliche Mitglieder aufgenommen werden. Sie nehmen an allen Zusammenkünften teil. Sie haben wohl beratende, aber nicht beschließende Stimme und kein Recht an das Gesellschaftsvermögen.

§ 7 Jedes Mitglied hat das Recht, an Gesellschaftsabenden Gäste einzuführen.

§ 8 Vorschläge zur Aufnahme müssen durch 3 ordentliche Mitglieder gemacht werden.

§ 9 Der Aufzunehmende soll mindestens dreimal Zusammenkünfte der Künstlergesellschaft besucht haben. Nach Vorlage einiger Arbeiten wird in der nächsten Mitgliederversammlung über die Aufnahme abgestimmt. Zur Aufnahme sind 2/3 der abgegebenen Stimmen erforderlich.